Hilfreiches beim Arbeiten mit Perlen

Geschichte der Swarovski - Schmucksteine

Wir verwenden für unsere Schmuckstücke vorallem die Swarowski - Kristallsteine und Kristalperlen.
Die berühmten Swarovski - Kristalle wurden im Jahre 1895 in Böhmen von Daniel Swarovski erfunden. Es handelt sich nicht um gepresste, sondern geschliffene Glaskristallsteine von hoher Qualität. Ein besonderer Schliff und die Farbvielfalt gewährleisten die aussergewöhnlich strahlende Brillanz.

Heute ist Swarovski eine weltweit anerkannte Firma und beschäftigt rund 9000 Mitarbeiter in Tirol/Östereich zur Herstellung von Kristallsteinen und -perlen sowie geschliffenen Kristallfiguren.

Fädeltipps:

Als Unterlage für den Tisch nehmen Sie am Besten eine Serviette oder ein Tischset aus Stoff damit die Perlen nicht so leicht vom Tisch rollen und das Auffädeln so einfacher ist.

Stellen Sie alle benötigten Perlen bereit und legen eine kleine Menge lose auf die Unterlage.

Der Faden wird so gehalten, dass in jeder Hand ein Fadenende ist. In den Fädelanleitungen wird vom rechten und vom linken Faden geschrieben, es sind immer die Enden gemeint, der Faden wird nicht durchgeschnitten.
Halten Sie die Fäden ca. 2 - 3cm vom Ende fest und fädeln so die auf der Unterlage liegenden Perlen auf.
Natürlich können Sie die Perlen auch einzeln in die Hand nehmen und auffädeln, dass ist aber umständlicher und dauert länger.

Kreuzen bedeutet, mit beiden Fadenenden von je einer Seiten durch eine Perle fädeln. Nach dem Kreuzen wird der rechte Faden zum linken und der linke Faden zum rechten.
Wichtig! Wenn Sie nach Anleitung arbeiten, die Perlen am Fadenende, nicht unten am Schmuckstück kreuzen, da sich sonst das Arbeitsstück dreht und rechts und links vertauscht ist!

Verknoten und Verkleben Machen Sie einen Doppelknoten und fädeln beide Fäden durch eine Perle. Die Fäden noch nicht fest ziehen, sondern eine kleine Schlaufe lassen und einen kleinen Tropfen Schmuckkleber, Sekundenkleber oder klaren Nagellack darauf streifen. Die Fäden sofort festziehen und mit einer spitzen Schere abschneiden.

Kinder sollten nicht alleine verkleben, sondern sich dabei von einem Erwachsenen helfen lassen, da der Sekundenkleber sehr gefährlich ist!
ACHTUNG: nicht auf die Perlen kleben, sie werden sonst matt!

Halsreifen mit Steckverschluss
Den Draht auf die gewünschte Länge (minus 3 bis 4cm für den Verschluss) mit einer Zange kürzen (nicht mit einer Schere, diese wird stumpf).
Zum Befestigen am Draht müssen die Steckverschlüsse unbedingt geschlossen sein, da sonst der Draht zu weit ins Röhrchen gesteckt werden kann.
Den Draht in die Enden einstecken und vorsichtig mit einer glatten Flachzange zusammen drücken. Das andere Ende ebenso fixieren.

Die Drähte können danach nicht mehr aus dem Verschluss gezogen oder gewechselt werden.

Die Steckverschlüsse können beim Tragen, bzw. von schwereren Anhängern sich lockern, d.h. die inneren Stäbe verbiegen sich dann in die Form des äußeren Röhrchens.
Damit die Steckverschlüsse wieder fest halten, ziehen sie sie etwas auseinander und verbiegen den inneren Stab entgegen der Biegung des Röhrchens, so steckt er wieder fest im Röhrchen.


Textilcollier am Einfachsten mit einer Drahtschlinge (Haarnadel) durch den Anhänger ziehen und auch durch das Spiralende des Verschlusses. Mit einer Zange die unterste Spirale zusammendrücken.

Rivoli und Carbochon im Metallkessel fixieren
Den Stein in die Fassung legen und auf einer mit einem weichen Tuch abgepolsterten festen Unterlage die Krallen umbiegen. Immer die gegenüberliegenden zuerst umbiegen.
Man kann auch mit einer Zange umbiegen, dabei können die Kessel und auch die Steine leicht verkratzt werden.

Rivoli und Carbochon vor Kratzern schützen
Leider kommt es manchmal vor, das wenn Steine mit Perlen eingefasst sind, das die Beschichtung auf der Rückseite durch die verwendeten Steine der Einfassung angekratzt werden. Dies lässt sich vermeiden wenn man die Rückseite vor der Verarbeitung mit einem transparenten Lack oder hochwertigem Nagellack bestreicht. Es kann auch Frischhaltefolie oder dünner Filz in den Perlenkessel gelegt werden.

Wechselringe aus Metall
Die goldfarbenen Ringe sind vermessingt und können anlaufen, lassen sich aber mit einem Schmuck-/Silberputztuch wieder glänzend pollieren.
Zum Einsetzen einer Perle den Steg zur Seite biegen, die geperlten Perlen direkt über dem unteren Roccailleskreis durchstechen und den Steg wieder fixieren.

Wechselstäbe mit Filz oder PVC Schiene Ringschiene abmessen, sie sollte auf jeder Seite ca. 0,5cm über den Finger reichen, evtl. abschneiden.
Auf den Wechselstab eine Kugel schrauben, ca. 0,5cm von oben durch die Filz-/PVC Schiene stechen, evtl. mit einer Nadel vorstechen.
Den Wechselstab direkt über dem unteren Roccailleskreis durchstechen, durch das andere Ende der Filz-/PVC Schiene stechen und die zweite Kugel aufschrauben.

Kostenlose Anleitungen finden Sie !Hier!

Kreativsets mit Anleitung und allen benötigten Perlen, Nylon und Halsreif finden Sie !Hier!

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Der kreative Schuckladen

SWAROVSKI-INNOVATIONS

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Bewertungen

Hersteller

Parse Time: 0.115s